web page design software

ÜBER MICH UND MEINE-PIXELBOX

FOTOGRAFIE, INTERNET UND ICH

Mit dem Fotografieren habe ich bereits mit 12 Jahren angefangen.

Damals natürlich noch in s/w und das mit der "PENTI II" meiner Großmutter.


Später dann - nach einer eigenen kleinen "Seifendose" - bekam ich meine erste SLR, eine "EXA 1B".

Die war noch ohne Belichtungs-Elektronik und anderen Schnick-Schnack, aber mittels Taschen-Belichtungsmesser war das auch kein Problem.

Neben s/w-Bildern schoß ich damsls auch erste Farb-Dias.


Mit der Zeit wagte ich mich sogar selber an das Entwickeln und Vergrößern heran. Die ersten Handwerksgriffe lernte ich von meinem Vater.

Während meines Studiums legte ich mir dann einen eigenen mit elektronischer Uhr gesteuerten Vergrößerungsapparat zu. Viele Nächte brachte ich in dem zur vorübergehenden Dunkelkammer eingerichteten Badezimmer zu.


Weil mein Vater in den 80-ern auf eine PRAKTICA B200 "aufrüstete", bekam ich von ihm (s)eine PRAKTICA Super TL1000 .

Das war quasi ein Quantensprung für mich. Mit den Möglichkeiten, die diese Kamera bot (und nach wie vor bietet), gelangen mir schon wesentlich bessere Aufnahmen - zumindest in Sachen Auflösung, Schärfe, Farben, Kontrast, Schärfentiefe. Lange Jahre war diese Kamera ein treuer Begleiter auf Reisen und zu sonstigen Gelegenheiten.


Mitte der 90-er kaufte ich dann eine schon etwas modernere SAMSUNG ECX1 Panorama.

Die war neu und interessant, aber ich möchte nicht behaupten, die Bilder wären damit besser geworden, als mit der Praktica. Schließlich "knippst" heute nun damit nur noch der Rest der Familie...


Aber eben alles analog und immer vom Film auf´s Papier bzw. zum Dia.

Im Traum kam mir nicht vor, daß es irgendwann "Digi-Cams" geben, geschweige denn, ich eine besitzen würde.


Irgendwann aber war es soweit. Nach den Vorläufern aus SONY´s Cybershot DSC-F-Serie konnte ich nun eine » DSC-F828 oder auch liebevoll "Black Angel" genannt, mein Eigen nennen. Diese Digi-Cam und das Medium Internt sind schuld daran, daß diese Site entstand.


Inzwischen habe ich die SONY-cam um eine CANON 20D ergänzt und später kam dann auch noch eine SAMSUNG GALAXY EK-GC110 hinzu.


So wuchs und wächst die Zahl der auf Chip und Platte gebannten Bilder. Und damit auch der, einem jeden Fotografen (egal ob nun Amateur oder Profi) bekannte Drang und Wunsch, seine Kreationen mit einer mehr oder weniger breiten Masse und anderen Interessierten zu teilen.





Hier ein kleiner Auszug:

teile diese page auf: